Was kostet eine professionelle Website?

Wenn man eine neue Website in Auftrag geben möchte, stellt sich natürlich die Frage nach dem Preis. Die Frage „Was wird mich meine Website kosten?“ hören wir als Internetagentur fast immer zuerst. Ohne längeres Gespräch mit dem Kunden können wir sie aber meist nicht beantworten, denn für uns als Webdesigner gibt es große Unterschiede, was den Arbeitsaufwand und somit den Preis einer Website angeht. Gemeinsam mit dem Kunden klären wir deshalb zunächst folgende Fragen:

  • Um was für ein Projekt handelt es sich? Geht es um eine Website, einen Onlineshop, einen Blog, ein Intranet oder um etwas anderes?
  • Soll es eine statische oder eine dynamische Website werden?
  • Soll ein CMS (Contentmanagementsystem) eingesetzt werden und wenn ja, welches?
  • Besteht bereits ein Entwurf der optischen Gestaltung der Website?
  • Welchen Umfang, wie viele Seiten soll die Website haben?
  • Wer liefert den Text? Stellt ihn der Kunde zur Verfügung oder sollen wir den passenden Texte formulieren?
  • Wie verhält es sich mit visuellen Gestaltungselementen wie Bildern, Grafiken oder Videos?
  • Müssen die vom Kunden gestellten Inhalte von uns noch nachbearbeitet werden?
  • Soll die Website häufig aktualisiert werden oder bleibt der Inhalt später weitgehend unberührt?
  • Soll ein Onlineshop entwickelt werden?
  • Welche Funktionen sollen integriert werden?

Das sind die wichtigsten Punkte, die Einfluss auf die Preisgestaltung einer Website haben. Prinzipiell gilt: Je aufwendiger die Website werden soll, desto teurer wird sie. Das bedeutet im Umkehrschluss: Alles, was wir als Webdesigner nicht machen müssen, müssen Sie als Kunde auch nicht bezahlen. Falls sich der Kunde beispielsweise für das Design eines Templates eines CMS entscheidet, dann hat er geringere Kosten, als wenn wir ein Design individuell für ihn entwickeln. Ebenso wird es günstiger, wenn alle Bilder und Texte für die Website bereits im passenden Format vorliegen.

Beispiele für die Kosten einer Website

Eine einfache Website mit einem Standard Design, die mit maximal 10 Unterseiten und mit nicht allzu vielen Bildern auskommt, ist in guter Ausführung je nach Anforderung für ca. 1000,- Euro zu bekommenen. Für eine Website ähnlicher Größe mit individuell angefertigtem Layout müssen Sie eher mit ca. 1500,- Euro rechnen. Ein guter Onlineshop ist ab ca. 2500,- Euro aufwärts zu haben und für wirklich umfangreiche Projekte wie Websites von Konzernen und Großunternehmen sind Kosten oberhalb von 20.000,- Euro keine Seltenheit.

Websites zum Festpreis

Damit Sie Ihre Kosten im Griff behalten, haben wir einige Festpreispakete für Sie zusammengestellt. In allen Paketen ist die komplette Beratung und Homepage-Erstellung enthalten. Wenn keines unsere Preispakete für Sie passt, rufen Sie einfach bei uns an. Wir sind sicher, dass wir Ihnen ein passendes Angebot unterbreiten können.

  • Visitenkarte: Unser Angebot für Einsteiger für 390,- Euro netto
  • Small-Business: Unser beliebtestes Angebot für 690,- Euro netto
  • Premium: Die Profi-Website für 1050,- Euro netto

Woher kommen die Preisunterschiede der Anbieter?

Beim Einholen von Angeboten für eine Website werden Sie schnell merken, dass die Preise für ein und dasselbe Projekt bei verschiedenen Webdesignern stark variieren. Das liegt nicht zuletzt daran, dass auch Studenten oder Autodidakten ihre Dienste für eher kleines Geld im Nebengewerbe anbieten. Bei persönlichen Homepages oder Vereinsseiten kann das sogar eine Möglichkeit sein, billiger an eine einfache Website zu gelangen. Dabei sollten Sie aber bedenken, dass diese Anbieter über kurz oder lang wieder vom Markt verschwinden,  so dass Sie zusätzliche Kosten haben werden, wenn sich ein neuer Webdesigner in die Seite einarbeiten oder sie unter Umständen neu gestalten muss. Für professionelle Projekte und Firmenwebsites sollten sie daher besser auf die Dienste professioneller Intgernetagenturen wie die hmi Informatik GmbH zurückgreifen.